Kurztripp: Insel Römö in Dänemark

Eingetragen bei: Kurztripps | 0

 

 

Sonnenuntergang auf Römö.

Wir hatten schon lange vor, uns mal so richtig den Wind um die Nase wehen zu lassen, am besten an irgendeiner Küste mit viel Sturm ^^

Dieses verlängerte Wochenende passte alles zusammen und wir waren auf dem Weg zur Insel Römö in Dänemark. Von uns aus sind das gute 3 Stunden Anreise, dass passt bestens. Also fuhren wir quer durch unsere Heimat Schleswig-Holstein und hielten uns auf der Anreise nicht lange auf und waren ruck zuck in Dänemark angekommen, rutschten problemlos über die Grenze, welche man ja jetzt wegen der Kontrollen doch wieder registriert.

Mit dem WoMo direkt auf den Römöstrand.

Zu dieser Jahreszeit ist auch auf der beliebten Insel Römö nicht mehr viel los, aber das war uns ja völlig egal, wir waren wegen dem Wind hier und wollten mal wieder rauskommen. Und ganz ehrlich, wir fanden es sogar besser, so hatten wir dieses schöne Fleckchen Erde mehr für uns allein. Natürlich fuhren wir als allererstes auf den Strand. Wo sonst kann man so gut direkt auf den Strand fahren. Wenn man will kann man direkt in die Nordsee fahren, da hält einen keiner mehr auf ^^.

Jetzt im Herbst herrscht hier ne ordentliche Brise und beim Strandspaziergang braucht man nicht viel zu reden, würde eh nur noch mit anschreien gehen, so tösend braust die Gischt an den Strand. Aber der Kopf wird kräftig freigeblasen, irgendwie hat das was…

Natürlich sind hier immer ein paar Kite-Surfer, Buggyfahrer und Lenkdrachenflieger zu finden, beeindruckend wie diese Hardcore-Sportler den Temperaturen strotzen.

Fahrradtour im Herbst durch die Dünen auf Römö.

Eigentlich wollten wir an einem Tag mit der Fähre nach Sylt rüberfahren und dort ne kleine Radtour nach Westerland machen, aber der Regen hielt uns davon ab und wir planten um. Stattdessen gab es ne Radtour durch die Dünen am Strand entlang. Das hat auch viel Spaß gemacht.

So ein verlängertes Wochenende geht immer sehr schnell vorbei, vor allem wenn es so schön ist wie hier auf Römö.

Die Abende sind bei diesem Wetter immer besonders kuschelig, gutes Essen, leckerer Wein oder noch besser Whisky, Gesellschaftsspiele oder einfach auch mal nur ein wenig lesen.

Anton´s Lieblingsplatz im WoMo.

Auf alle Fälle ist man raus aus dem Job, bekommt den Kopf wieder frei und kann mal ein paar Tage so richtig entspannen, was unser Kater Anton auch so sieht ^^

Auf dem Rückweg machten wir noch kurz an der Schlei halt. Der Stellplatz Schlei-Park am Hafen ist einfach toll, steht man doch direkt mit Blick auf die Schlei und kann fußläufig alles bestens erreichen.

 

102 Stellplätze mit allem drum und dran. Im Rondell um einen kleinen See angelegt. Sehr nette Betreiber, bester Service. Alles vorhanden was man so braucht.

Koordinaten: N55.09361° E8.54056°

Weitere Informationen zu diesem Stellplatz gibt es hier: Stellplatzfuehrer.de

 

Hinterlasse einen Kommentar