WoMo: RadFazz-Fahrradhalter für den Kofferraum

Eingetragen bei: Wohnmobil | 0

Da wir vor kurzem unser neues Wohnmobil bekommen haben, welches einen deutlich grösseren Kofferraum hat als das vorherige, wollten wir auch unsere E-Bikes im Kofferraum verstauen.

Wir unternehmen gerne längere Tagestouren, deshalb besitzen wir Touren-E-Bikes, also keine Bikes mit kleinen Rädern und geringer Höhe, sondern welche mit grossen Rädern und auf unsere Körpergrösse angepasste Rahmen^^. Es musste also ein Haltersystem her, welches die Räder mit ausgebautem Vorderrad verankert, weil dadurch die Höhe des Fahrrads deutlich verringert wird und somit  die Kofferraumhöhe kein Problem mehr darstellt.

Fündig sind wir bei Hymer geworden (naja, eigentlich hat unser pfiffige WoMo-Verkäufer das System im Kopf gehabt^^). Hymer vertreibt das Befestigungssystem „RadFazz“, welches in meinen Augen für unseren Bedarf einfach perfekt ist.

Es wird eine ALU-Schiene im Kofferraum angebracht und in dieser Schiene können verschiedenen Halter verschraubt werden. Das Ganze wird an den bestehenden Befestigungsschienen im Kofferraum angebracht, so dass keine weiteren Schraubarbeiten in Wände oder Boden erfolgen (ausser man hat keine Befestigungssschiene im Kofferraum, dann muss halt so eine vorher eingebaut werden). Das Beste an dem ganzen System ist meines Erachtens sein Einfachheit. Die Verarbeitung ist sehr ordentlich, Teile zusammenstecken, passt. Und die Halter sind so klein und effizient, dazu drehbar, einfach perfekt.

Am besten, man schaut sich das entsprechende Hymervideo dazu an:

 

Auf den nachfolgenden Bildern kann man das RadFazz-System im Detail und in unserem Wohnmobil im Einsatz sehen:

 

Hier noch der Link direkt zum RadFazz-Hersteller: RadFazz

Abschließend noch ein kleiner Tipp: Durch das leichte Verdrehen der Gabelhalter, kann man die Kollision der breiten Fahrradlenker vermeiden. Auf den Fotos ist ein grüner Gurt zu sehen. Er dient der Ladungssicherung vorn und hinten und wird mitgeliefert. Er ist sicherlich für härtere Erschütterungen in Extremsituationen gedacht bzw. um die Belastung an den verschraubten Gabelenden zu verringern.